Weil er alle Produzenten persönlich kennt…

…haben wir im Gespräch mit Paul von Chäs & Co. viel gelernt. Woher unsere Butter, Joghurt, Bio-Eier, Rahm und Käse kommen und wie sich das alles entwickelt hat, berichten wir euch im Interview.

Die Zusammenarbeit mit den Bauern und Käsern aus der Region basiert bei Chäs & Co. in Bergdietikon (AG) auf langjährigem Vertrauen. Das garantiert nicht nur hochwertige Produkte, sondern auch Nachhaltigkeit.

Paul, Dein Vater, hat Chäs & Co. damals als kleinen Laden gegründet, heute beliefert Ihr Kunden in der ganzen Schweiz. Bist Du stolz auf den Erfolg?

Natürlich, wir haben als Team sehr hart gearbeitet, um so weit zu kommen. Stolz bin ich vor allem auch, dass wir die Grundsätze der persönlichen Beziehungen, Transparenz und Vertrauensbasis bis heute halten konnten. Ich kann zu 100% hinter jedem unserer Produkte stehen und mit gutem Gewissen behaupten, dass es von bester Qualität ist.

Du kennst also alle Produzenten persönlich?

Absolut. Es sind ja auch alle aus der Region und so sehr nahe. Mich beeindrucken die Leidenschaft und lange Tradition, die in der Herstellung der einzelnen Produkte stecken. So können wir auch auf individuelle Wünsche unserer Kunden eingehen: Der eckige Blauschimmelkäse, der nur für euch in dieser Form produziert wird, zum Beispiel.

Deinem Vater gehört ja die Firma mittlerweile nicht mehr, Du bleibst ihr aber weiterhin treu?

Ja, auf jeden Fall! Wie gesagt, die Grundsätze bleiben ja bestehen, und das ist das Wichtigste. Ausserdem ging die Firma wieder in einen Privatbesitz über, das lag uns allen sehr am Herzen.

Ihr unterstützt regionale Bauern, wieso ist das so wichtig?

Für mich gehört das zur Nachhaltigkeit dazu. Nicht nur die Sicherstellung der Ressourcenerhaltung, sondern auch die Menschen an sich. Die Landwirtschaft ist einer der wichtigsten wirtschaftlichen Pfeiler der Schweiz und besonders für die kleineren Bauern ist es nicht ganz einfach. Zudem sind ihre Produkte natürlich auch sehr hochwertig und werden oft noch von Hand nach alter Tradition hergestellt. Das macht sie noch spezieller.

Die Natur liegt Dir also auch sehr am Herzen?

Auf jeden Fall. Wir achten auch darauf, ausschliesslich Produkte aus fairer Tierhaltung zu verwenden, und legen dort auch besonderen Wert auf eine besonders gute, artgerechte Haltung. In der Schweiz ist dies ja oft schon gegeben und auch hier sind natürlich die kleineren Bauern noch näher bei den Tieren.

Danke für das Gespräch, Paul!


Zurück zur Blog-Übersicht

Posted by Natascha

762_1MDspQ